Preisgekrönter Schrott: zwei Auszeichnungen für Kölner Startup ‚Airpaq‘

December 10, 2021
  • Die fair und nachhaltig produzierten Rucksäcke aus Autoschrott des Kölner Upcycling-Startups Airpaq gewinnen gleich zwei Preise: Den ‚Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) Design 2022‘ und den ‚Vegan Fashion Award‘ von PETA. 
  • Neben prominenten Gästen wie Ursula von der Leyen, Billie Eilish und Joss Stone stand bei der 14. Preisverleihung des ‚DNP‘ auch Airpaq als Gewinner auf der Bühne.
Eckart von Hirschhausen & Stefan Schulze-Hausmann überreichen Adrian Goosses (Airpaq Mitgründer) den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf.

Den Klimawandel am eigenen Leib erfahren“ 
Dieses Jahr haben wir den Klimawandel durch den Starkregen im Juli, der unser Büro in Köln-Bickendorf zwei Monate nach Einzug komplett überflutet hat, praktisch am eigenen Leib erlebt. Dieses turbulente Jahr jetzt mit dem wichtigsten Preis für Nachhaltigkeit abzuschließen, ist einfach ein unglaubliches Signal und bestärkt uns darin, unsere Vision weiterzuverfolgen“, sagt Michael Widmann, Mitgründer von Airpaq.

Durch den Klimawandel, Plastikmüll und Artensterben sei Nachhaltigkeit so wichtig wie noch nie, meint Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des ‚DNP‘.
Adrian Goosses (Mitgründer, Airpaq UG) mit dem für den DNP-Ausgezeichneten Produkt "Rolltop Rucksack" upcycelt aus Autoschrott.
Deutschland ist Automobilnation und damit Zuhause einer Industrie, die in vielen Punkten für Innovation und Fortschritt steht. Nur beim Thema Nachhaltigkeit war sie bislang kein Musterschüler, doch auch hier hat ein Umdenken begonnen. Wir von Airpaq tragen einen Teil dazu bei, indem wir Müll aus der Automobilindustrie sinnvoll und nachhaltig nutzen. Wir haben uns somit einem Problem gewidmet, dass den Ursprung zu großen Teilen in unserem Land findet. Umso mehr freuen wir uns darüber, Deutschlands größten Nachhaltigkeitspreis für unser Upcycling-Konzept zu gewinnen - ein tolles Signal." Adrian Goosses, Mitgründer von Airpaq.

Über den 14. ‚Deutschen Nachhaltigkeitspreis‘
Der ‚Deutsche Nachhaltigkeitspreis gilt „mit acht Wettbewerben, über 1.000 Bewerbungen und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen“ als Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement. Prämiert werden „Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung“. Vergeben wird die Auszeichnung von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.

Über Airpaq:
„Upcycling bedeutet Wertschätzung für unseren Planeten.“ Unter diesem Motto stellt das Kölner Startup Airpaq unter fairen Bedingungen innerhalb der EU nachhaltige Rucksäcke und Accessoires aus Autoschrott her. Das Team verwendet dazu Airbag-Ausschussware aus der Autoindustrie sowie Sitzgurte und Gurtschlösser von lokalen Schrottplätzen. Ziel ist es, einen kreativen und bedachten Umgang mit den kostbaren und knappen Ressourcen unseres Planeten zu fördern.

Preisstatuette des 'Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2022' (© Frank Fedler)
Press kit powered by PressKitHero