Warum unsere neue Kollektion ein Klima-Statement ist

In diesem Blogbeitrag erfährst du wie uns ein wehmütiger Rückblick in schneereichere Kindheitstage zu unserer neuen, schnee-weißen Kollektion, der „only white snow“ Capsule Collection inspiriert hat und welches Zeichen wir zum Thema Klima-Wandel damit setzen möchten.

Schneeflöckchen, Weißröckchen

ScheeErinnerst du dich noch, wie du als Kind im Winter im Schnee gespielt hast? Die ersten Schneeflocken fielen vielleicht schon im November, wenn die ersten Minusgrade Einzug hielten. Und Mama hat die Winterjacke aus dem Schrank geholt. Dann kam der erste richtige Schnee. Schlitten raus und ab nach draußen! Der Schneemann war nicht der nächste ‚Koks-Dealer‘ auf dem Kiez, sondern der lustige Kerl, der meist aus drei großen, schweren Kugeln Schnee bestand und dir mit seinen zwei Kohle-Stücken als Augen, einer Möhre als Nase und auf dem Kopf einen Zylinder hölzern entgegenlächelte. 

Die winterliche Zeitmaschine

Mit viel Glück hatten wir ein paar Wochen lang Freude an dem Schneemann, bis die ersten Frühlingsstrahlen sein Lächeln zum Schmelzen brachten. Heute freuen sich echte Schneefans darüber, wenn es überhaupt noch einmal schneit – oder sogar ein oder zwei Tage liegen bleibt. Wenn du solche Erinnerungen kennst, gehörst du zu den Generationen, die die Klimaveränderungen über viele Jahre bereits schleichend miterleben. Irgendwie gewöhnt man sich ja doch daran. Aber ist das wirklich eine positive Veränderung? Das muss wahrscheinlich jeder für sich selbst beantworten. Klarheit herrscht dagegen bei den Fakten zum Klimawandel. 

Winter-Fakten

Über die Ursachen sind sich über 99% der globalen Wissenschaft einig und warnen eindringlich vor den Folgen: dem anthropogenen, also vom Menschen verursachten, Klimawandel. Er äußert sich in beschleunigender Gletscherschmelze, Anstieg der Meeresspiegel, Zunahme von Extremwetter-Zuständen und vielen anderen Phänomenen. Gleichzeitig hält sich aber auch eine harte, weltweite Lobby von „Klimawandel-Leugnern“, die sich zum Teil ebenfalls auf die verbleibenden Teile der Wissenschaft berufen. Wir haben uns für die klare Faktenlage entschieden und betrachten den Klimawandel als das zentrale und ursächliche Zukunftsproblem. So haben uns die Fakten zum Klimawandel z.B. auf klimafakten.de überzeugt. Ein Beispiel zum Thema „Winterfreuden“: In der Schweiz beginnt die Wintersaison 12 Tage später und endet 26 Tage früher als noch 1970 – ein zunehmendes Desaster für Schnee- und Wintersportfans. Zu dem Thema findest du übrigens weitere Infos in unserem Blog " Nachhaltigkeit und Skifahren – passt das zusammen?".

Schneelandschaft im Tal

Winterfeeling ohne Schnee!?

Meist ist Schnee in Deutschland nur noch in Alpennähe zu finden. Wintersport auf Ski und Snowboard erfreut sich dennoch großer Beliebtheit. Und so erfinden die Urlaubsregionen in Alpennähe immer neue Möglichkeiten, Schneesicherheit zu gewährleisten. Vom Standpunkt „Nachhaltigkeit“ her ein kontroverses Thema.  Eines ist für Wintersportfans allerdings sicher: ohne Schnee keine wahren Winterfreuden. Und auch wir sind Fans der kalten Jahreszeit, Schnee-Liebhaber und Wintersportler. Und unsere neue weiße Kollektion stimmt uns ein Stück weit winterlich.

Bei Airpaq setzen wir mit unseren Rucksäcken und Accessoires bisher stetig bunte Akzente auf den Rücken der jeweiligen Träger*innen. Zum ersten Mal gibt es nun mit unserer „only white snow“ Capsule Collection eine Linie, die mit dem unbehandelten Airbag-Stoff im Original arbeitet und schneeweiß-leuchtende Akzente im trüben Winter-Alltag schafft.

Upcycling von Airpaq im originalen Airbag WeißNessiechen mit dem weißen Airpaq Baq

Klares Klima-Statement auf dem Rücken

Der schnee-weiße Oberstoff setzt winterliche Akzente, die in schneelosen Gegenden vielleicht sogar an frühere Schneefreuden erinnern mögen. In unserer bekannten Manier sorgt das klar erkennbare Autogurtschloss für ein deutliches Statement: "Ja, ich trage einen Rucksack, der früher mal ‚ein Auto‘ war." Oder „Ja, ich trage Upcycling!“.Airpaq in Weiß Und das ist genau so gewollt. Wir wollen Produkte, die klar zeigen, wofür sie stehen. Für uns ist es das deutlichste Symbol unserer Upcycling-Philosophie. Wir bieten damit Alternativen für konventionell hergestellte Produkte, die mit niedrigem CO2-Fußabdruck punkten. Und gleichzeitig ein möglichst geringes Maß an Ressourcen verbrauchen. Durch die Kombination von schneeweißem, unbehandeltem Original-Airbag-Stoff und verschrottetem Gurtschloss setzen wir ein klares Klimastatement, das jeder Träger offen zur Schau trägt.

Upcycling mit guter CO2-Bilanz

Wir haben uns 2017 bewusst für eine Produktion in der EU entschieden. Gründe waren unter anderem die verheerende CO2-Bilanz, die alleine beim Transport aus anderen Erdteilen wie Asien oder Südamerika entstehen würde. Zudem sind dortige Arbeitsbedingungen nicht ohne weiteres für ein kleines Startup wie uns überschau- und gestaltbar. Und Schneidereien wie auch das dazugehörige Personal sind schon seit Jahrzehnten nicht mehr Teil der industriellen Infrastruktur und des Arbeitsmarkts in Deutschland.

Deshalb werden alle Airpaq-Rucksäcke, -Beutel und -Hip Baqs in Rumänien unter EU-Standards produziert. Wir sind regelmäßig und über längere Zeiträume immer wieder dort und im direkten Kontakt mit allen Beteiligten in den Produktionsstätten. So wissen wir genau, wer dort wie arbeitet und unter welchen Bedingungen. Aktuell sind mittlerweile über dreißig Näherinnen in Hochzeiten in der Schneiderei für Airpaq tätig - alles unter fairen Bedingungen. Wer die Produkte herstellt, erfährst du im Blogbeitrag: „Who made my bag!?“ den wir voraussichtlich Anfang März vorstellen werden. 

Die gesamte CO2-Bilanz der Airpaq-Produkte ist übrigens deshalb besonders günstig:

  • Durch die Produktion in der EU statt in Asien
  • Das Ausgangsmaterial, die ausrangierten Airbag-Stoffe, kommen als Ausschuss-Ware von einer Produktionsstätte in der direkten Umgebung der Schneiderei.
  • Insgesamt liegt der stark überwiegende Teil der Ausgangsstoffe bereits produziert als Upcycling-Material vor (Oberstoffe, Gurte, Gurtschlösser).

    Weiß ist auch „bunt“ und echte Neuheiten

    Airpaq produziert unter fairen Arbeitsbedingungen in der EU Natürlich wird es unsere winterlich-weiße Kollektion auch im kommenden Frühling und Sommer geben. Wer gerne weiß trägt, der soll es auch bekommen! Und so wird die „only white snow“ collection ein Teil des Airpaq-Sortiments als unsere pure Upcycling-Kollektion. Natürlich erfinden und kreiieren wir immer gerne neue Produkte und auch weitere Farben wird es sicherlich zukünftig geben. Wir halten aber nichts von der Kollektions-Maschinerie, die in der Fashion-Industrie üblich ist und darauf basiert, immer neue Konsumwünsche zu provozieren und zu erfüllen. Wir arbeiten lieber an den Produkten, die wir bisher anbieten und machen sie immer noch ein Stückchen besser. Und wir erfinden neue, aus unserem favorisierten Material. Das machen unsere Schneiderinnen in Rumänien übrigens auch von ganz alleine. Man darf gespannt sein auf das, was das Jahr 2020 noch mit sich bringt.

    Wenn „schnee-weiß“ für dich deine Airpaq-Farbe ist, schau Dich gerne hier im Shop um.

    Hier findest du weitere Infos zur Herstellung unserer Produkte

    Passend zu diesem Thema: “Nachhaltigkeit & Skifahren – Konflikt oder Kompromiss!?“


    Leave a comment

    Please note, comments must be approved before they are published